Browse By

Tag Archives: Feminismus

Podcast: Störenfriedas #02 „Wildes Allerlei“

Wir haben ein zweites Mal zusammen gesessen und über wildes feministisches Allerlei debattiert. Falls ihr etwas skippen möchtet, werft einen Blick in die Sprungmarken. 00:00:00 – Intro und Rückblick zum 1. Podcast 00:01:44 – Der Aufreger der Woche: “Menschen mit Uterus” 00:04:32 – Die Causa

Podcast: „Die Podcast-Premiere der Störenfriedas“

Ergänzend zum Blog: Der erste radikalfeministische Podcast in Deutschland. Wir, Anna und Manu, haben eineinhalb Stunden über aktuelle Themen gequatscht. Wir wünschen euch gute Unterhaltung und hoffen, euch gefällt unsere Premiere. (Wir bitten im Vorfeld um Entschuldigung für die zeitweisen Tonaussetzer, an dem optimalen Equipment

Podcast: Polytox Podcast Folge 70 – „Pfeffitalk mit Manu Schon“

Bei einer Flasche Pfeffi sprechen Falk und Raidy mit Manu Schon über die Angriffe des autonomen AlleFrauen* Referats der Uni Mainz auf ihre Person und über die Konflikte zwischen Radikalfeminist*innen und Queerfeminist*innen. Außerdem kommentiert Manu einige Aussagen Philip Schlaffers zur Prostitution in Folge 68 und

Podcast: Corona WG – „Frauen in der Corona-Krise“

In dieser Episode unterhält Stefan Würzbach sich mit der Soziologin und feministischen Aktivistin Manuela Schon über die Corona-Krise. Darüber, dass Frauen besonders von den Folgen der Pandemie betroffen sind, darüber welche Frauen es besonders hart trifft und was jetzt aus feministischer Perspektive nötig ist.

Rache am Patriarchat? Oder doch nur ein leises Rauschen im Blätterwald?

Manche Dinge lassen eine einfach immer wieder ratlos zurück. Aktuell geht es mir so mit einem Protest gegen den ungeheuerlichen Vorgang eines linken Festival-Mitveranstalters, der über Jahre hinweg weibliche Festivalbesucherinnen auf der Toilette und unter die Dusche heimlich gefilmt und diese Videos auf einer Porno-Plattform,

Podcast: #060 FILIA meets Manu Schon

Manu Schon is a sociologist and radical feminist blogger for the Blog “Die Störenfriedas.” She is an anti-prostitution activist, co-founder of Abolition 2014 and LINKE – for a world without prostitution. Manu runs (together with others) SEX INDUSTRY KILLS – documenting homicides and attempted homicides

Podcast: Polytox Podcast Folge 46 – „Feminismus mit Manu Schon“

Formal sind Frauen und Männer in diesem Land gleichberechtigt. Tatsächlich ist diese Gesellschaft aber noch immer stark patriarchalisch strukturiert und Frauen werden eben nicht gleich behandelt, sondern vielfach ausgebeutet und unterdrückt. Am deutlichsten zeigt sich das in der Prostitution. Manu Schon ist Radikalfeministin und Aktivistin

Radiosendung: Bermuda Funk „Kritik der Prostitution“

Das Thema Prostitution wird in der Gesellschaft kontrovers diskutiert, auch innerhalb linker Zusammenhänge. Die Tagung „Kritik der Prostitution“ von Feministisches Bündnis Heidelberg befasste sich im November diesen Jahres mit dem Thema und versuchte dabei moralisierende Betrachtungen außen vor zu lassen. Eine kritische Auseinandersetzung mit dem

Sympathie ist kein Ersatz für Empathie

Heute erschien ein Text im Zeit Magazin, der wie folgt eingeleitet wird: „Der Moderator Nilz Bokelberg dachte lange, die Geschlechtergerechtigkeit sei erreicht. Die nächsten Generationen werden es besser haben. Dann wurde seine Tochter 16“ Bokelbergs Text endet folgendermaßen: „Deshalb sind wir dran: wir Väter, Freunde,