Browse By

All posts by Manu

Interview mit Eclipse

Ihr habt sicher längst unser Konzert-Review from ECLIPSE-Gig eine Woche zuvor in Saarbrücken gelesen und – wie dort bereits versprochen – gibt es hier nun unser Nachfolge-Interview zu dem aus dem letzten Jahr, von der “MonumenTOUR” 2018. Es hat mich sehr gefreut, dieses erneut im

Interview mit The Cruel Intentions

Die CRUEL INTENTIONS sind in den vergangenen zwei Jahren ziemlich senkrecht durchgestartet. Vom 2. bis zum 13. Oktober war die Band gemeinsam mit CRASHDÏET und HIGHRIDE auf „Idiots on Tour“ durch Europa. Hierbei machten die Skandinavier am 6. Oktober auch im Frankfurter Nachtleben Station. Lizzy

Vortrag zur Geschichte der Prostitution in Wiesbaden

Vortrag gehalten auf der Veranstaltung „Lust und Last. Prostitution in Vergangenheit und Gegenwart in Wiesbaden“ am 6. Oktober im Theater am Pariser Hof Um ein gesellschaftliches Phänomen wahrhaftig greifen, fassen und verstehen zu können, empfiehlt es sich, sich diesem aus verschiedenen Perspektiven zu nähern. In

Podcast: #060 FILIA meets Manu Schon

Manu Schon is a sociologist and radical feminist blogger for the Blog “Die Störenfriedas.” She is an anti-prostitution activist, co-founder of Abolition 2014 and LINKE – for a world without prostitution. Manu runs (together with others) SEX INDUSTRY KILLS – documenting homicides and attempted homicides

Podcast: Polytox Podcast Folge 46 – „Feminismus mit Manu Schon“

Formal sind Frauen und Männer in diesem Land gleichberechtigt. Tatsächlich ist diese Gesellschaft aber noch immer stark patriarchalisch strukturiert und Frauen werden eben nicht gleich behandelt, sondern vielfach ausgebeutet und unterdrückt. Am deutlichsten zeigt sich das in der Prostitution. Manu Schon ist Radikalfeministin und Aktivistin

Radiosendung: Bermuda Funk „Kritik der Prostitution“

Das Thema Prostitution wird in der Gesellschaft kontrovers diskutiert, auch innerhalb linker Zusammenhänge. Die Tagung „Kritik der Prostitution“ von Feministisches Bündnis Heidelberg befasste sich im November diesen Jahres mit dem Thema und versuchte dabei moralisierende Betrachtungen außen vor zu lassen. Eine kritische Auseinandersetzung mit dem

Feministische Praxis nicht nur für die, die wir mögen

Zugegeben: Als ich die Schlagzeile las, dass die Betreiberin einer Escort-Agentur und “Sexarbeiterin” Salome Balthus von der Zeitung die Welt in der sie seit einigen Monaten eine Kolumne unter dem Titel “Das Kanarienvögelchen” schrieb, gefeuert wurde, dachte ich mir “Das wurde aber auch Zeit”. War

Buchveröffentlichung: Carina Angelina u.a. (Hrsg) – Prostitution heute. Befunde und Perspektiven aus Gesellschaftswissenschaften und Sozialer Arbeit

Dieser Buch enthält einen Beitrag von mir mit dem Titel „Prostitution als Spielfeld zur Reproduktion männlicher Herrschaft“ Ebenso skandalisiert wie verharmlost ist die Praxis gewerblichen Geschlechtsverkehrs immer wieder Gegenstand kontroverser gesellschaftlicher Debatten. Undeutlich bleibt dabei oft, was genau gemeint ist und über wen gesprochen wird.